Themenabend mit Gästen

Der freie Wille aus der Sicht der Rosenkreuzer und der Neurowissenschaft

Mit dem freien Willen lässt sich vieles, ohne ihn nichts erreichen. Momente gelungener Selbststeuerung machen uns sehr glücklich. Doch unser Denken, Fühlen und Handeln sind durch äußere Einflüsse oft unbemerkt veränderbar wie dies das Wetter zum Beispiel auf die Laune vieler Menschen ausübt. Worte, Bilder oder Szenen können uns zu einer emotionalen, meist unbewussten Befindlichkeit führen, die wiederum auf unser Verhalten einen nachhaltigen Einfluss haben können. Stress im beruflichen oder privaten Alltag kann unser Willen lähmen.


Das wiederum kann dazu führen, dass Entspannung in Ersatzobjekten gesucht wird (wie z.B. Luxus, Alkohol oder Workaholic). Sind wir auf dem Weg zur süchtigen Gesellschaft?

Haben wir wirklich (noch) einen freien Willen oder werden wir vom Unbewussten oder Marketing manipuliert oder gar gesteuert? Wie sehen das die Rosenkreuzer? Und zu welchen Ergebnissen ist bisher die Gehirnforschung in den letzten Jahren gekommen?



Gäste sind herzlich willkommen

Einladung zum Themenabend.pdf

Do, 17.01.2019

Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab: 18:30, Dauer: 2:00 h

Adresse: Loge im Restaurant Campania, Zentweg 19, CH-3006 Bern
Organisation: AMORC - Die Rosenkreuzer

Kosten: Eintritt frei
Zurck zurück
 
KONTAKT AMORC - Die Rosenkreuzer
Lange Str. 69
D-76530 Baden-Baden
Tel: 0049 – (0)7221 – 66 0 41
Fax: 0049 – (0)7221 – 66 0 44
E-Mail: info@amorc.de
AMORC auf Facebook
  • buecher
  • buecher
  • buecher