Friedensmeditation

Jeder ist willkommen, um gemeinsam für mehr Frieden in unserer Welt zu meditieren. Alles, was ist, entstand zuvor im Geiste. So wollen wir uns verbinden, um auf geistigem Wege Frieden zu verursachen, Frieden in uns selbst und Frieden in den Krisenregionen unserer Welt. Die Grußformel der Rosenkreuzer zeugt von diesem hohen Anliegen, sie lautet: „Mit den besten Wünschen für wahren, inneren Frieden!“ – Wir wollen Impulse erhalten, wie wir selbst etwas friedlicher werden können und Impulse aussenden, in dem wir mit ganzem Herzen Frieden in der Welt innerlich ersehnen und erleben – auch um achtsam zu werden, für Aufgaben, die dann auf uns zukommen können, um der Vision Taten folgen zu lassen.


Lange Zeit hat die Wissenschaft ein mechanistisches Weltbild vertreten. Der Aufbau der Dinge wurde durch die Zerlegung in kleinere Strukturen untersucht. Große Theorien, wie Einsteins Relativitätstheorie oder die Postulation eines Higgs-Feldes konnten experimentell bewiesen werden.
Dieses Weltbild gerät nun ins Wanken, nachdem die Forschung in subatomare Bereiche vordringt. Die Welt der Quanten lässt sich nicht mehr mechanistisch erklären, zeigt aber umso mehr Parallelen zu den Vorstellungen der Mystik über den Aufbau der Schöpfung. Wir möchten Ihnen die Ontologie der Rosenkreuzer vorstellen. Sie gibt einen Überblick über den Aufbau der Schöpfung und den Kräften, die Materie und Leben bewirken. Sie gibt auch Auskunft über die geistig-seelische Struktur des Menschen und lässt die Absicht der Schöpfung erahnen.


Gäste sind herzlich willkommen

Sa, 23.11.2019

Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab: 18:30, Dauer: 1:30 h

Adresse: AMORC Rhein-Main, Königsteiner Str. 41 (Hinterhaus), D-65929 Frankfurt-Höchst
Organisation: AMORC - Die Rosenkreuzer

Kosten: Eintritt frei
Zurck zurück
 
KONTAKT AMORC - Die Rosenkreuzer
Lange Str. 69
D-76530 Baden-Baden
Tel: 0049 – (0)7221 – 66 0 41
Fax: 0049 – (0)7221 – 66 0 44
E-Mail: info@amorc.de
AMORC auf Facebook
  • buecher
  • buecher
  • buecher