Die Stadt Regensburg weist eine reiche mystische Geschichte auf

Schon im späten Mittelalter pries Jehuda der Fromme (wie die christlichen Mystiker Meister Eckhart und Tauler) die Liebe zu Gott als höchstes Gut und bildete in Regensburg ein Zentrum der Gelehrsamkeit. Im benachbarten Sulzbach schrieb Christian Knorr von Rosenroth seine berühmte Kabbala Denudata, die 1677/84 gedruckt wurde.

1681 erschien in Regensburg eine Neuauflage der "Fama Fraternitatis", der bedeutendsten Schrift der Rosenkreuzer. Johann Georg Gichtel, geb.

1638 in Regensburg, hat nicht nur ein Buch über Theosophie in der Praxis geschrieben, sondern darüber hinaus wesentlich an der Herausgabe der gesamten Werke Jakob Böhmes mitgewirkt.

Die Gold- und Rosenkreuzer hatten hier im 17./18. Jahrhundert über viele Jahrzehnte eine bedeutende Wirkungsstätte und trugen den Namen der Rosenkreuzer weit über Regensburg hinaus.

 
KONTAKT AMORC - Die Rosenkreuzer
Lange Str. 69
D-76530 Baden-Baden
Tel: 0049 – (0)7221 – 66 0 41
Fax: 0049 – (0)7221 – 66 0 44
E-Mail: info@amorc.de
AMORC auf Facebook
  • buecher
  • buecher
  • buecher