Newsletter Juni 2010

Auf dem Weg der Rosenkreuzer in der universalen Tradition im Zeichen des AMORC

In dieser aktuellen Ausgabe unseres Newsletters dreht sich alles um die universale Tradition des Rosenkreuzes wie sie von AMORC - Die Rosenkreuzer bewahrt und überliefert wird, steht doch AMORC für die ursprüngliche Tradition, die reine Quelle, der auch die Religionen entspringen. Zwei Artikel befassen sich mit unserer Tradition. "Die Wahrnehmung des unendlichen Bewusstseins" lässt erahnen was das Ziel unseres Strebens und unserer geistigen Ausrichtung sein könnte. "Die Grundprinzipien des Rosenkreuzer-Studiums" bildet den Auftakt einer mehrteiligen Serie über den Weg in der Tradition des AMORC. Passend hierzu bieten wir Ihnen aus dem Verlag AMORC-Bücher das Buch "Geschichte und Mythos der Rosenkreuzer" zum Sonderpreis.

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Das Sonnenjahr hat sich erfüllt, Mittsommer ist vorüber und entsprechend lichtvolle Tage liegen hinter uns. Zunächst unmerklich aber doch stetig werden von nun an die Tage kürzer, mit weniger lichtreichen Stunden. Noch merken wir nichts davon und alles scheint in Blüte zu stehen und wir ernten die Früchte, die aus vergangener Tätigkeit resultieren. Eine Zeit, die geeignet erscheint, sich auf das Wesentliche zu besinnen, das Ziel unseres Strebens auf dem Weg der Rosenkreuzer in der universalen Tradition im Zeichen des AMORC.

Die Wahrnehmung des unendlichen Bewusstseins

Ein guter Mensch zu sein genügt nicht. Und es genügt auch nicht, sich an die Vorschriften irgendeiner Organisation oder Glaubengemeinschaft zu halten. Wenn man auch meint, das Göttliche intellektuell zu begreifen, so bedeutet dies doch nicht, es überhaupt zu kennen. Das Unendliche kann man nicht durch Lernen begreifen, es muss erfahren werden.

> zum Artikel

 

Die Grundprinzipien des Rosenkreuzer-Studiums (Teil I) 1. Prinzip: Das Bereitsein

Dieser Artikel markiert den Auftakt einer mehrteiligen Serie über die Grundprinzipien des Rosenkreuzer-Studiums und sollte ebenfalls in o.g. Sinne verstanden werden. Wer zwischen den Zeilen zu lesen vermag, wird erkennen, dass trotz aller nötigen äußeren Bereitschaft es auf die Veränderungen im Inneren ankommt, die sich jedoch nicht erzwingen lassen. Wo dieses innere Bereitsein, die stete höhere Ausrichtung im Laufe der Zeit die Oberhand gewinnt, da kommt Ordnung in das Chaos des Lebens des Einzelnen wie der Gemeinschaft, in alle geschäftlichen und Arbeitsbeziehungen, in die Beziehungen der Weltstaaten untereinander.

> zum Artikel

Geschichte und Mythos der Rosenkreuzer - Von den Anfängen bis zur Gegenwart

Christian Rebisse, 448 Seiten, Pb, mit zahlreichen Abbildungen
ISBN: 978-3-925972-45-4, EUR 29,80 zzgl. Versandkosten.

Das vorliegende Buch zeigt das Verhältnis zwischen Legende und Geschichte, zwischen Tatsachen und Mysterien der Rosenkreuzer. Das Buch ordnet das Rosenkreuzertum in die Geschichte der Esoterik ein und liefert einen vollständigen Abriss von den Ursprüngen der "Gedächtnisgeschichte" bis zur heutigen universalen Rosenkreuzerbewegung im Zeichen des AMORC. AMORC - Die Rosenkreuzer ist die äußere Organisation, die als Bewahrer und Hüter der ursprünglichen, universalen Tradition gilt, sozusagen die äußere Hülle für die "Zeitlose Wahrheit".

Von diesem wertvollen Buch können wir Ihnen eine geringe Anzahl von Mängel-Exemplaren, die geringe Lagerspuren aufweisen, zum Sonderpreis von 25,00 EUR (inkl. Versandkosten) anbieten.

> bestellen Sie hier

Mit freundlichen Grüßen
AMORC - Die Rosenkreuzer

 

  

 

 

 
KONTAKT AMORC - Die Rosenkreuzer
Lange Str. 69
D-76530 Baden-Baden
Tel: 0049 – (0)7221 – 66 0 41
Fax: 0049 – (0)7221 – 66 0 44
E-Mail: info@amorc.de
AMORC auf Facebook
  • buecher
  • buecher
  • buecher